Schokokekse mit Dinkelmehl für Weihnachten backen

Schokokekse mit Dinkelmehl sind total einfach zu backen und schmecken wunderbar schokoladig. Sie passen nicht nur hervorragend auf den Weihnachtsteller, sondern auch zu jedem Nachmittagskaffee. Die großen Schokokekse können nach Belieben geformt werden. Dazu formt ihr die Rolle einfach dicker, dünner, dreieckig oder rechteckig. Ganz wie ihr mögt.

Rezept:

  • 250 g Butter kalt in Stücken
  • 150 g Puderzucker gesiebt
  • 20 g Vanillezucker selbstgemacht zB.
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zartbitterkuvertüre flüssig
  • 300 g Dinkelmehl 630
  • 7 g Backpulver
  • 75 g Stärke
  • mind. 300 g Vollmilchkuvertüre
  • gestiftete, geröstete Mandeln

Anleitung:

Für die Schokokekse schneidet ihr zunächst die kalte Butter in Stücke und gebt sie zusammen mit dem gesiebten Puderzucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz zusammen in die Schüssel eurer Knetmaschine. Diese lasst ihr dann laufen, bis eine schaumige Masse entstanden ist.

In einem Wasserbad lasst ihr jetzt 50g dunkle Kuvertüre schmelzen und gebt diese in die laufende Maschine. Die Kuvertüre wird nun so lange untergerührt, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.

Nun siebt ihr in eine große Schüssel das Mehl, den Backpulver und die Stärke und vermischt alles gut. Die Mehlmischung gebt ihr dann in einem zu eurer Buttermasse.

Die Küchenmaschine wird nun vorsichtig laufen lassen, bis ein zusammenhängender Teig entstanden ist.

Mit einem Teigschaber nehmt ihr den Schokoteig aus der Maschine und legt ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche. Drückt den Teig erst zu einer länglichen Kugel in Form. Rollt dann, wie im Video eine lange Rolle. Es können auch zwei Rollen sein, das ist einfacher.

Nun nehmt ihr ein Brett und legt Backpapier darauf. Die Rolle wird nun auf dem Brett für mindestens eine Stunde, besser zwei, in den Kühlschrank gestellt.

Nachdem die Rolle im Kühlschrank hart geworden ist, könnt ihr sie in Scheiben Schneiden. Diese sollte alle die gleiche Dicke von 0,5 cm haben. Die Schokokekse legt ihr dann auf ein Blech mit Backpapier mit viel Abstand. Die Kekse werden im Ofen größer werden und sollten nicht aneinander backen.

Ihr backt jetzt ein Blech nach dem anderen bei 180°C Ober-Unterhitze ab. Die Backzeit beträgt ca. 12-14 Minuten. Je nach Größe der Kekse. Lieber etwas zu früh rausholen, als zu spät. Die Schokokekse härten erst nach dem Backen aus. Sie sollten keine braunen Ränder bekommen oder zusammenfallen.

Die Kekse nun vollständig auskühlen lassen.

Die gestifteten Mandeln werden in einer beschichteten Pfanne unter Rühren erhitzt und ganz leicht geröstet. Danach sollten sie gut abkühlen.

Zwei Drittel der Vollmilchkuvertüre nun in Stücken in einem Wasserbad auf ca. 40 °C unter Rühren erwärmen.

Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die restliche, kleingehackte Kuvertüre einrühren. Die Temperatur sollte unter Rühren auf ca. 26 °C gebracht werden. Dabei nicht in den Kühlschrank stellen.

Nun die Kuvertüre auf dem Wasserbad unter Rühren kurz nochmal erwärmen auf ca. 28 °C.

Jetzt könnt ihr eure Schokokekse mit der temperierten Kuvertüre überziehen und mit den gestifteten, gerösteten Mandeln verzieren.

Lasst die Kekse in einem etwas kühlerem Raum anziehen. Die Schokolade sollte ganz fest werden. Dann könnt ihr sie in Dosen legen und an einem kühlen Raum, zum Beispiel dem Keller, lagern.

Das Video auf YouTube könnt ihr euch hier anschauen: https://youtu.be/a5whEzfz5Og

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*