Vollkornbrot backen

Video auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=AL8uUJvIr_Q

Ein Vollkornbrot mit eigenem Sauerteig kann man ganz einfach selber backen. Das Rezept für den Sauerteig habe ich in den Zutaten unten verlinkt.

Zutaten:

  • 225 g Sauerteig (TA200) nach diesem Rezept: Mein milder Sauerteig
  • 80 g Roggenvollkornmehl
  • 425 g Weizenvollkornmehl
  • 65 g Weizenmehl Type 550
  • 12 g Meersalz
  • 12 g frische Hefe (oder weniger, dann Gare länger)
  • 10 g Butter oder Schmalz
  • 10 g Rübensirup
  • ca. 380 ml warmes Wasser

Kurzanleitung:

Kneten: 15 Min. langsam 15 Min. Pause 15 Min. langsam
Teigruhe: 30 Min
Gare: ca. 45 Min
Backen: 260°C fallend auf 210 °C Ober-Unterhitze
Backzeit: ca. 50 Min

Anleitung:

  1. Alle Zutaten zusammen in die Schüssel der Küchenmaschine genau abwiegen. Das Wasser sollte nur lauwarm sein.
  2. Nun alle Zutaten zusammen 15 Minuten langsam kneten lassen. Dann kommt eine Pause von 15 Minuten. Danach nochmals 15 Minuten langsam kneten lassen.
  3. Den Teig nun 30 Minuten ruhen lassen. Entweder auf einem bemehlten Tisch oder noch in der Schüssel.
  4. Den Gärkorb mit Kartoffelpuder leicht pudern und mit Weizenmehl stauben. Wie das genau geht zeige ich hier: Gärkorb vorbereiten
  5. Den Teig länglich aufarbeiten und (mit dem Schluss nach oben) in den Gärkorb legen. Wie man ein Brot aufarbeitet zeige ich auch hier: Brotteig aufarbeiten
  6. Den Ofen auf 260 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  7. Das Brot nun ca. 50 Minuten an einem warmen Ort auf Gare stellen.
  8. Nach der Gare das Brot vorsichtig auf ein Backblech kippen.
  9. Mit einem scharfen Messer einschneiden.
  10. Wasser auf das Brot sprühen und das Blech in den Ofen schieben. Wenn es möglich ist Wasser in den Ofen sprühen und die Ofentür schnell schließen. (Vorsicht Wasserdampf ist heiß!)
  11. Nach 2 Minuten den Dampf entweichen lassen, falls kein Abzug am Backofen ist. Den Ofen dann auf 210 °C runterstellen und ca. 50 Minuten backen.
  12. Das Vollkornbrot auskühlen lassen und dann im Brotkasten lagern.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*