Rosinenstuten Zopf mit Hafer und Mandeln

Leckerer Stuten mit Rosinen, Hafer, guter Butter und feinen Gewürzen

Ein einfacher Rosinenstuten schmeckt ja schon lecker. Aber ein Rosinenstuten mit Hafer und Gewürzen, ist etwas ganz Besonderes. Stuten schmeckt frisch gebacken am besten. Dieser Rosinenstuten kann sogar Sonntag morgens vor dem Frühstück gebacken werden.

Video Rosinenstuten Zopf mit Hafer und Mandeln

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr könnt diesen Rosinenstuten formen, wie ihr möchtet. Entweder oval aufarbeiten, oder im Kasten backen.

Natürlich ist es auch möglich aus dem Teig einen Zopf zu flechten. Die Stränge sollten wegen der Rosinen nur nicht zu dünn werden. Besonders gut passt hier zum Beispiel der Dreistrangzopf, der flache Vierstrangzopf, der hohe Vierstrangzopf , oder gerippte Vierstrangzopf.

Zutaten für zwei Rosinenstuten (à 600 g) :

  • 200 g Rosinen
  • 1 g Koriander
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 600 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Hafervollkornmehl
  • 90 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 210 g Wasser Zimmertemperatur
  • 100 g Vollmilch Zimmertemperatur
  • 1 Ei zum Abstreichen

Anleitung Rosinenstuten mit Hafer:

Abwiegen

Die Rosinen in eine Schale abwiegen, waschen und das Wasser gut abgießen. Mit dem Koriander vermischen, die gehackten Mandeln ebenfalls untermischen und bereitstellen. In die Rührschüssel werden nun Weizenmehl, die weiche Butter, Zucker, Hefe und Salz abgewogen. Wasser und Vollmilch sollten Zimmertemperatur haben. Beides wird ebenfalls hinzugegeben.

Knetvorgang

Die Zutaten, außer den Rosinen und Mandeln nun erst auf langsamer Stufe vermischen lassen und dann auf Stufe 2 kneten, bis eine glatte Oberfläche entstanden ist und sich der Teig gut vom Schüsselrand löst. Nun kurz die Rosinenmischung unterkneten lassen.

Teigruhe

Den Teig jetzt 20 Minuten ruhen lassen.

Aufarbeiten

Aus dem Teig jetzt 8 gleichschwere Teiglinge (ca. 190g ) abwiegen. Die Teiglinge länglich vorwirken und kurz entspannen lassen. Als nächstes wirkt ihr die Teigstränge länglich mit spitzeren Enden und einer dickeren Mitte. Die Länge sollte ungefähr 40 cm betragen. Nun flechtet ihr zwei hohe Viersträngzöpfe, wie im Video zu sehen ist. Beide Zöpfe mit etwas Abstand auf ein Blech mit Backpapier legen.

Gare

Das Ei in einem Becher gut verrührenund mit einem Pinsel die Teiglinge einstreichen. Das Blech nun bei ca. 30 °C Ober-Unterhitze in den Backofen auf Gare geben. Dabei nur darauf achten, dass die Temperatur wirklich nicht höher, als 35 °C ist. Die Gare dauert jetzt ungefähr 30 Minuten. Hierbei kommt es aber auf Teigfestigkeit, Teigtemperatur, Teigruhezeit und vieles mehr an. Darum geht hier besser nach Gefühl.

Haben die Zöpfe sichtlich an Größe gewonnen und fühlen sich weich an, nehmt ihr das Blech aus dem Ofen heraus und heizt ihn auf 180°C Ober-Unterhitze vor. Beide Vierstranzöpfe werden jetzt noch einmal vorsichtig mit Ei bestrichen. Wer mag gibt etwas Hagelzucker darüber.

Backen

Die Rosinenstutenzöpfe nun ca. 25-30 Minuten bei 180°C backen. Bei 20 Minuten schauen ob die Oberfläche zu dunkel wird. Falls ja, mit einem Backpapier oben abdecken.

Die Zöpfe nach der Backzeit aus dem Ofen holen.

Frisch schmecken die Rosinenstuten-Zöpfe am besten. Ich würde sie maximal einen Tag aufbewahren. Zur Aufbewahrung in eine Tüte geben oder in einen Brotkasten. Hagelzucker zieht Wasser an und könnte dadurch nach einiger Zeit etwas kleben.

Rosinenstuten, 4 Strang Zopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*