Schnelle, einfache Mini – Schokoladentorte mit Orange

Saftig, weiche Nusstorte mit Schokocreme

Meine Videoanleitung auf YouTube findet ihr hier: Schokoladentorte mit Orange

Eine total einfache und schnell gemachte Mini – Schokoladentorte mit Schokoladencreme. Durch die Nüsse in den Schokoböden ist die Torte super saftig.

Die Orangenschokolade gibt ein fruchtiges Aroma.

Ihr braucht keine Backerfahrung, keine ruhige Hand zum Einstreichen oder Ausgarnieren, müsst keine Schokolade temperieren und keine Eier trennen.

Diese Schokoladentorte kann man super einen Tag vorbereiten. Einfacher geht es kaum.

Wer mag macht die Minitorte eine Nummer größer. Dann nehmt ihr einfach das doppelte Rezept und größere Springformen.

Für Kinder könnt ihr auch Smarties, oder andere Lieblingskekse in die noch feuchte Schokocreme auf die Torte streuen.

Wenn ihr saftigen Schokoladenkuchen so gerne mögt wie ich, probiert doch auch mal meinen Marmorkuchen mit Marzipan!

Für die Mini-Schokotorte mit Orange braucht ihr nicht viele verschiedene Zutaten oder Arbeitsgeräte. Falls ihr keine Haselnüsse mögt, könnt ihr auch gemahlene Mandeln nehmen.

Schokoladentorte mit Orange

Besondere Arbeitsgeräte -Anzeige-

Zutaten Schokoböden:

  • 100 g Kuvertüre 60%
  • 100 g Butter Zimmertemperatur
  • 100 g feiner brauner Zucker
  • 2 Eier Zimmertemperatur
  • 1 TL Vanillezucker selbstgemacht oder mit echter Bourbon Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 4 g Backpulver

Zutaten Schokocreme:

  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Schokolade Zartbitter Orange 70%
  • 200 g Sahne
  • 40 g weiche gewürfelte Butter

Zusätzlich:

  • ein kaltes Stück Butter
  • etwas Mehl
  • 1-2 EL Aprikosenkonfitüre
  • Mini-Orangen-Softcakes
  • Kuvertüre oder Schokoraspel

Anleitung:

Bevor ihr loslegt heizt ihr direkt schonmal euren Ofen auf 160°C Oberunterhitze und in der Mitte platziert ihr ein Backblech.

Ihr könnt euch auch schonmal die zwei Springformen fetten. Im Video nehme ich ein Stück kalte Butter und streue anschließend Mehl hinein. Ihr könnt sie auch mit weicher Butter bepinseln oder neutrales Öl nehmen.

Als erstes wiegt ihr euch nun die Kuvertüre in eine Schüssel für das Wasserbad ab. Diese soll dann schmelzen und anschließend wieder etwas abkühlen. In der Zwischenzeit die zimmerwarme Butter mit dem Zucker, dem Salz und dem Vanillezucker zusammen gut verrühren. Es sollte eine homogene Masse werden.

Nun ein Ei dazugeben und gut verrühren, hat sich die Masse vermischt, das zweite Ei dazugeben und alles schaumig schlagen.

Die gemahlenen Nüsse mit dem Backpulver kurz unterrühren.

Die Kuvertüre sollte wieder auf ca. 30 Grad gebracht werden. Dann könnt ihr sie zu der Buttermasse rühren.Die Masse verteilt ihr dann auf beide Formen. Das muss nicht so genau sein. Im Ofen fließt die Schokoladenmasse von selbst in die Form hinein.

Beide Schokoladenböden backt ihr dann bei 160°C Ober-Unterhitze ca. 25 Minuten. Sind die Böden fertig gebacken und die Form ist etwas abgekühlt, löst ihr beide Springformränder mithilfe eines Messers ab.

In einem kleinen Topf kocht ihr jetzt 1-2 EL Aprikosenkonfitüre mit ein klein wenig Wasser auf. Löst den ersten Tortenboden vorsichtig vom Boden der Springform und legt ihn auf eine kleine Kuchenplatte. Die heiße Konfitüre wird mithilfe eines Löffels auf dem unteren Boden verteilt und erkalten gelassen.

In dieser Zeit macht ihr dann die Schokocreme. Dazu einfach die Orangenschokoladenmischung, die unter Schokoladencreme oben in der Zutatenliste angegeben ist, fein hacken und in eine Metallschüssel geben. Die Sahne erhitzen und dazurühren. Anschließend die Butterwürfel einrühren. Die Creme sollte jetzt ca. 30-60 Minuten abkühlen. Je nach Außentemperatur kann das unterschiedlich lange dauern. In meinem Video seht ihr ja, wie sie aussehen soll, damit man sie gut über die Torte geben kann.

Auf den unteren Tortenboden gebt ihr ca. 1/3 der Schokocreme. Dann löst ihr den zweiten Boden vorsichtig von dem Springformboden und drückt ihn leicht auf die Creme auf. Die restliche Schokocreme wird auf den oberen Boden gestrichen. An den Seiten sollte die Creme leicht herunterfließen.

Die Kekse eurer Wahl, in meinem Fall Mini-Softkekse drückt ihr in die noch feuchte Schokocreme ein. Nun könnt ihr noch ein bisschen Kuvertüre raspeln oder hobeln und über die Kekse geben.

Zum Schluss gebt ihr eure Schokotorte noch für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank. Ihr könnt sie aber auch komplett für den nächsten Tag vorbereiten. Achtet dann nur darauf, dass ihr sie (je nach Zimmertemperatur) mindestens eine halbe Stunde vor dem Servieren aus der Kühlung nehmt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*