Vollkornbrot mit Salbei und Honig

würzig-lieblicher Geschmack, lange haltbar, sehr gut sättigend

Obwohl die Tage warm werden, sind die Nächte oft noch sehr kalt. Da trinkt man doch gerne eine heiße Tasse Tee. Zur Tasse Salbeitee gibt es dieses Mal passend ein Salbeihonigbrot. Der Honig ist bei mir von den Bienen aus der Nachbarschaft und der Salbei aus dem Garten. Salbei kann man auch in einem Topf auf dem Balkon in der Sonne wachsen lassen.

Trotz Honig, ist das Brot nicht süß und man kann es sehr gut mit Wurst und Käse belegen.

Für dieses Rezept braucht ihr Sauerteig aus Roggenvollkornmehl. Das Rezept dazu ist in den Zutaten verlinkt.

Wer es eilig hat, kann ein wenig Backhefe zum Hauptteig geben. Dann reduziert sich die Zeit der Gare.

Hier gehts es zum Youtube-Video: Vollkornbrot mit Salbei und Honig

Zutaten für das Vollkornbrot:

Zutaten Brühstück (mind. 2 Std Stehzeit):

  • 220 g Roggenvollkornschrot
  • 220 g Wasser 70°C

Zutaten Teig:

  • 440 g Brühstück siehe oben
  • 650 g Vollkornsauerteig (Zimmertemp.) nach diesem Rezept: Sauerteig selber machen
  • 90 g Weizenvollkornmehl
  • 20 g Roggenvollkornmehl
  • 220 g Roggenvollkornschrot
  • 70 g guter Honig
  • 17 g Salz
  • ca. 20 g frischer Salbei gehackt
  • 50 g Wasser warm

Anleitung:

  1. Für das Brühstück Roggenschrot mit Wasser (70 °C ) verrühren und mindestens 2 Stunden stehen lassen.
  2. Alle Zutaten für den Hauptteig abwiegen und in die Rührschüssel geben.
  3. Nach 2 Stunden das Brühstück dazugeben und alle Zutaten zusammen ca. 30 Minuten langsam kneten lassen.
  4. Hiernach noch 5 Minuten auf Stufe 2 laufen lassen.
  5. Die Arbeitsfläche bemehlen und eine Teigruhe von 40 Minuten geben.
  6. Die Kastenform mit Öl fetten und bereit stellen.
  7. Eine Schale mit Wasser füllen und die Hände anfeuchten.
  8. Den Teig länglich geformt in die Kastenform geben und mit Wasser glattstreichen.
  9. An einem warmen Ort unter einem Tuch auf Gare stellen. (Optimal sind ca. 30 °C). Wer die Gare im Ofen gibt, sollte die Temperatur kontrollieren und eventuell die Tür offen stehen lassen.
  10. Gegen Ende der Gare den Ofen auf 270 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  11. Die Oberfläche den Teiges mit Wasser besprühen und die Form in den Ofen schieben.
  12. Die Temperatur auf 200 °C runterstellen und das Brot ca. 60-70 Minuten backen.
  13. Den Kasten aus dem Ofen holen und für 10 Minuten auf ein Gitterrost stellen.
  14. Das Brot aus der Kastenform kippen und vollständig auskühlen lassen. Erst schneiden, wenn es nicht mehr warm ist.
  15. In einem Brotkasten lagern.


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*