Sesambrot mit Brühstück

Dieses Sesambrot schmeckt herrlich mild und leicht nussig. Es passt sowohl zu herzhaften, als auch zu süßem Brotbelag. Der Sesam wird leicht geröstet und erreicht so ein tolles Aroma. Die Krume ist locker, weich und die Kruste überaus knusprig. Der hohe Weizenmehlanteil macht dieses Brot angenehm mild, was Kinder besonders gerne mögen. Durch das Brühstück wird die Haltbarkeit des Brotes erhöht und der gute Geschmack gefördert.

„Sesambrot mit Brühstück“ weiterlesen

Weizenmischbrot mit Vorteig

Weizenmischbrot

Mildes, aromatisches Weizenmischbrot mit Sauerteig

Dieses Weizenmischbrot wird mit einem Vorteig gebacken. Der Vorteig darf lange bei Zimmertemperatur reifen und bringt und ein volles Weizenaroma und eine leicht grobe Porung. Selbst hergestellter Natursauerteig aus Roggenvollkornmehl darf hier natürlich auch nicht fehlen.

Durch den hohen Anteil an Sauerteig, kann die Backhefe auch reduziert oder weggelassen werden. Dann sollte man die Teigruhe und die Gare verlängern. Optimale Temperatur für die Stückgare beträgt ca. 35 Grad mit einer Luftfeuchtigkeit von ca. 75%.  

Youtube-VideoWeizenmischbrot mit Vorteig

Falls ihr noch keinen Sauerteig habt: Hier kommt ihr zu dem Rezept für milden Sauerteig: Rezept Sauerteig

Zutaten für ein 1 kg Brot:

Zutaten Vorteig (12 Std.):

  • 130 g Weizenmehl Type 1050
  • 70 g Wasser (etwa 20 °C)
  • 1 g frische Hefe

Zutaten Hauptteig:

  • 240 g Sauerteig (zimmertemp.) aus Roggenvollkornmehl nach diesem Rezept: Mein milder Sauerteig
  • 200 g Weizenmehl Type 1050
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 12 g frische Hefe (gerne auch weniger, dann Teigruhe und Gare verlängern)
  • 13 g Meersalz
  • 210 g leicht warmes Wasser
  • Vorteig siehe oben

Anleitung:

  1. Für den Vorteig alle Zutaten abwiegen und intensiv kneten.
  2. Er wird bei Raumtemperatur ca. 12 Stunden stehen gelassen. Dabei sollte man ihn mit einem Tuch abdecken (nicht direkt auf den Teig, sonst klebt es fest) oder in eine Dose mit Deckel geben.
  3. Nach 12 Stunden die Zutaten für den Hauppteig abwiegen. (Die Teigtemperatur sollte etwa 25 °C betragen) Siehe auch hier: Teigtemperatur
  4. Den Teig intensiv kneten. Am besten mit einer Küchenmaschine. Je nach Maschine 3 Minuten langsam und 4 Minuten auf Stufe 2. Ein fertig gekneteter Teig löst sich von alleine vom Kesselrand und hat eine glatte Oberfläche.
  5. Der Teig wird nun für die Teigruhe auf einen bemehlten Arbeitstisch gegeben und für 20 Minuten ruhen gelassen.
  6. Einen ovalen Gärkorb vorbereiten.
  7. Der Teigling wird jetzt rund aufgearbeitet. Siehe auch hier: Video Teigaufarbeitung
  8. Mit dem Schluss nach oben in den Gärkorb legen.
  9. Die Gare beträgt nun an einem warmen Ort ca. 50 Minuten.
  10. Den Ofen rechtzeitig auf 240 °C Ober-Unterhitze mit Blech (ohne Backpapier) vorheizen.
  11. Eine Metallschale auf den Ofenboden stellen.
  12. Eine halbe Tasse Wasser bereitstellen.
  13. Den Teigling nun behutsam auf das heiße Backblech kippen.
  14. Nun Schwaden geben (Wasserdampf). Dazu die Tasse Wasser in die Metallschale schütten.
  15. Die Ofentemperatur auf 200 °C runterstellen.
  16. Ca. 50 Minuten backen.

 

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial